Resilienz & Stilberatung

Was hat Farb- & Stilberatung denn mit Resilienz tun?

Resilienz ist die Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen. Die heutige Zeit zeigt deutlich: wer über mehr Resilienz verfügt, hat einen positiveren Umgang mit der Krise. Und Resilienz kann man lernen.

Ich war unlängst bei der 5. Internationalen Fachkonferenz für Farb-, Stil- und Imageberatung,da gab es einen Workshop zum Thema Resilienz. „Was hat Resilienz denn mit Farb- und Stilberatung zu tun“, dachte ich mir im ersten Moment. Schnell war mir klar, Steigern der Resilienz stärkt nicht nur mich, auch ich kann andere unterstützen, sich in Krisenzeiten zu stärken.

„Wer weiß, wofür‘s gut ist“ hat mein Opa immer gesagt. Das ist Resilienz – im größten Übel noch ein Quäntchen Gutes finden. Resilienz ist die Fähigkeit, Krisen durchzustehen, ohne Schaden an der Seele zu nehmen. Je widerstandsfähiger wir sind, je besser unser Körper Störungen abwehren kann, desto gesünder bleiben wir. 

Aber nicht jeder Mensch kann mit Krisen gleich gut umgehen. Die gute Nachricht, die ich für mich mitgenommen habe: Resilienz kann man lernen bzw. man kann sie trainieren, bei jeder Krise aufs Neue. 

 

Die zehn Resilienzfaktoren

Ein gängiges Modell zur Förderung der Widerstandskraft von Menschen, sind die zehn Resilienzfaktoren:

 

1. Netzwerke bilden und gegenseitige Unterstützung fördern

2. Krisen nicht als unüberwindbare Probleme einstufen

3. Veränderung als Teil des Lebens akzeptieren

4. Zielstrebig eigene (realistische) Ziele verfolgen

5. Proaktiv sein und klare Entscheidungen treffen

6. Möglichkeiten zur Selbstreflexion nutzen

7. Die positive Selbstwahrnehmung fördern

8. Probleme richtig einordnen

9. Optimistisch bleiben

10. Auf sich Acht geben

 

Viele dieser Faktoren habe ich mir mit den Jahren sowohl im Privaten, wie im Business aneignen können und auch müssen, denn in Führungsaufgaben sind diese Faktoren extrem wichtig.

 

Aber wie ist es um den letzten Punkt bestellt? Habe ich diesen Punkt auch immer beachtet?

Auf sich Acht geben – ich habe den Eindruck, gerade Frauen vergessen in Krisensituationen darauf, vergessen auf sich. Vergessen, auf sich Acht zu geben. Ich gehöre definitiv zu diesen Menschen – aber ich arbeite daran! 

 

In Zeiten von Corona, einer Krise, die sehr viele von uns betrifft, und uns auch an so vielen verschiedenen Punkten trifft, sei es gesundheitlich, wirtschaftlich, gesellschaftlich oder in unseren sozialen Kontakten, müssen wir auf uns Acht geben. Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, nicht auf die eigenen Bedürfnisse zu vergessen, sich trotzdem etwas zu gönnen. 

  

Ästhetik hat eine Wirkung auf die Gesundheit

In der Salutogenese, der Wissenschaft von der Entstehung von Gesundheit, gibt es den Standpunkt, dass Ästhetik Wirkung auf die Gesundheit hat. Man unterstützt die Gesundheit indem man sich mit schönen Dingen umgibt. Sich ein paar schöne Blumen in eine Vase stellen.  In eine Ausstellung gehen, ins Kino oder sich ein Konzert zu gönnen. Auch ein Spaziergang an der frischen Luft in schöner Umgebung kann hilfreich sein. Sich mal wieder heraus zu putzen, selbst wenn es „nur“ für ein Online-Meeting ist.

Ästhetische Komponenten haben also Wirkung auf unsere Gesundheit. Unweigerlich musste ich an meine Arbeit denken: Farb- & Stilberatung. Ich gehöre wohl nicht zu den Systemerhalterinnen, aber wenn ich daran denke, wie glücklich meine Kundinnen sind, wenn sie zum ersten Mal sehen, wie Farbe ihre Persönlichkeit unterstreicht und ihren Teint zum Strahlen bringt. Wenn sie entdecken, wie sie ihre Vorzüge zum Vorschein bringen können. Dann bin ich glücklich, einen der Resilienzfaktoren positiv unterstützen zu können. Denn eines der Grundbedürfnisse des Menschen ist es nun mal, das Beste aus sich heraus zu holen. Sei es körperlich, geistig oder auch ästhetisch.

 

So, und jetzt gehe in den Wald und höre auf das bunte Laub, wie es unter meinen Füßen raschelt. Wer weiß, wofür’s gut ist! 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0